Heimspiele.info

„Vikings gone Wild: Meister der Elemente“ – Fazit

Review-Fazit zu „Vikings gone Wild: Meister der Elemente“, einer Erweiterung zum Grundspiel ‚Vikings gon Wild‘.

[Infos]
für: 2-4 Spieler
ab: 14 Jahren
ca.-Spielzeit: 60-120min.
Autor: Julien Vergonjeanne
Illustration/Gestaltung: Mateusz Komada
Verlag: Lucky Duck Games (Corax Games)
Anleitung: deutsch
Material: deutsch

[Download: Anleitung]
engl.: https://luckyduckgames.com/games/mastersofelements.html

[Fazit]
Für das fantastische „Vikings gone Wild“ (Reviews siehe hier und hier) kommt nun die nächste Erweiterung und bringt gar meisterlich neue Karten ins Spiel.
Namensgebend natürlich reichlich neue Einheitenkarten, die sich um die Elemente (hier: Wasser, Feuer, Natur) drehen sowie passende Götter-, Missions-, Helden- und Artefaktkarten und noch einige mehr plus vielen neuen Markern. Zudem erhalten die Spieler Spielertafeln, auf denen der Meister bzw. gewählte Gott nebst Artefaktkarten abgelegt/verwaltet wird.

Die Spieler sind nun (auch) Meister der Elemente und produzieren als solche jede Runde entsprechende Elementmarker, die auf ein Gebäude nach Wahl gelegt werden, um später aktiviert werden zu können. Diese zusätzliche Produktion ist auch schon die einzig relevante Spielablaufänderung. Erfahrene Spieler tauschen die Meister-Karten gegen Götter-Karten, welche die selbe Funktion erfüllen, nur auf ihrer höchsten Ausbaustufe noch zusätzliche Fähigkeiten mit sich bringen (Bsp.: ‚Loki‘ erlaubt das Stehlen eines Goldbarrens oder Bierfasses; ‚Freya‘ erlaubt das Kopieren eines beliebigen Artefakts; u.a.).

Die Hatz möglichst schnell viele (versch.) Elemente zu sammeln macht hier den neuen (zusätzlichen) Reiz aus und dadurch ist der Spieler auch bemüht schneller Gebäude hochzuziehen, da hier ja die Marker abgelegt werden. Die Element-Marker erlauben dann das Erfüllen der vielen, neuen Missionen sowie Sonderfunktionen der Einheitenkarten zu nutzen (z.B. Karten nachziehen).
Kämpfe werden durch die Artefaktkarten abwechslungsreicher – jeder Spieler hat 3 Artefakte zur Verfügung und hierfür gibt es zu Spielbeginn auch eine extra Draft-Runde!

Die Gestaltung der Karten ist wieder grandios gelungen und die Erweiterung an sich fügt sich gut ins bekannte Spielgeschehen ein. Man sollte schon etwas VgW-Erfahrung haben, um taktisch gut vorgehen zu können, ansonsten bieten auch diese neuen Karten keine großen Einstiegsschwierigkeiten.

[Note]
5 von 6 Punkten.

 
[Links]
BGG: https://boardgamegeek.com/boardgameexpansion/231220/vikings-gone-wild-masters-elements
HP: https://luckyduckgames.com/games/mastersofelements.html
Ausgepackt: n/a

[Galerie]

« 1 von 2 »

Schreibe einen Kommentar

Deutschlands einzige werbe- und kommerzfreie und völlig unabhängige Brett- und Kartenspiel-Community!