Schmatz Spatz

Alles für das Kind (3-8): Die Kinder von Catan treffen auf TWISTende Baukästenprofessoren :)

Moderatoren: MrSkull, Curlygirl

Antworten
Benutzeravatar
MrSkull
Site Admin
Beiträge: 2081
Registriert: 05.10.2005 16:52
Wohnort: bei München

Schmatz Spatz

Beitrag von MrSkull » 31.03.2014 21:18

Ein kooperatives Kinderspiel für 2-4 Spieler ab 4 Jahren von Edith Grein-Böttcher.

Die Spieler versuchen gemeinsam den Spatzeltern zu helfen ihre Kinder zu füttern. Gelingt dieses, bevor die Würmchen ausgehen, gewinnen sie gemeinsam!


Spielvorbereitung:
Der Unterkarton dient als Spielfeld. Dessen Ecken werden noch mit den beiliegenden Pflanzenklebern verschönt und die Rondellauflagen werden eingelegt.
Die Bildscheibe unter der Drehscheibe des Rondells zeigt verschiedene Motive, die den Würfelseiten entsprechen. Je nachdem, wie das Rondell gedreht wird, sind einige Spatzenmäulchen (Schlitze) gesperrt oder offen.
Die Holzvögel werden auf ihre Plätze gesteckt, der Würfel kommt zur Seite und die Würmchen und Schnäbelchen werden als Vorrat bereitgelegt.


Spielziel:
Gemeinsam alle Spatzenkinder zu füttern, bevor es keine Würmchen mehr gibt.


Spielablauf:
Der Spieler am Zug gibt an, welchen Vogel er nutzen möchte und würfelt. Entsprechend des Wurfergebnisses bewegt er das Rondell solange im Kreis, bis vor dem gewählten Vogel das gesuchte Motiv erscheint.
Nun nimmt er den Vogel vom Rondell herunter und steckt diesem ein Würmchen aus dem Vorrat in den Schnabel, sucht sich ein zur Farbe des Vogels passende Spatzenkind auf dem Spielfeld aus und füttert es. Dazu wird das Würmchen in den Schnabel-Schlitz gesteckt und wenn sich das Würmchen gänzlich hinunterdrücken läßt, wurde das Spatzenkind erfolgreich gefüttert - als Anzeichen für die Sättigung wird nun ein Schnabel in den Fütterungsschlitz gesteckt.
Blockiert der Pappwurm aber (s.o., je nach Drehstellung des Rondells), war das Küken schon satt und der Wurm verschwendet - er wird vor dem Spieler abgelegt und kann nicht nochmal genutzt werden.

Nach dem Zug folgt der nächste Spieler im Uhrzeigersinn.
Das Spiel verläuft so nun weiter, bis entweder alle Spatzenküken erfolgreich gefüttert wurden oder keine Würmchen mehr übrig sind. Im ersten Fall gewinnen alle gemeinsam, im Zweiten verlieren alle gemeinsam.


Fazit:
Schmatz Spatz ist ein tolles Spiel für die Kleinen. Material und Aufmachung sind absolut hochwertig und zuckersüß anzuschauen. Das Spielprinzip ist simpel und schnell erklärt und die Rundenabläufe kurzweilig und aufregend durch den Zufallseffekt des Rondells.
Die Kinder (3-7 Jahre) waren in den Spielrunden total begeistert und hielten auch mehrere Spiele hintereinander "durch".
Problemlose Empfehlung für die Altersklasse!

Antworten

Zurück zu „Spiel- und Bastelreihen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast