Heimspiele.info

„Monopoly Ghostbusters“ – Fazit

Review-Fazit zu „Monopoly Ghostbusters“, einer Monopoly-Edition mit Geisterjäger-Lizenz der ersten Stunde.

[Infos]
für: 2-6 Spieler
ab: 8 Jahren
ca.-Spielzeit: 60-180min.
Autor: n/a
Illustration: n/a
Verlag: Winning Moves
Anleitung: deutsch
Material: deutsch

[Download: Anleitung]
n/a

[Fazit]
Der Klassiker um Geld und Immobilien findet hier eine neue Variante, in einer Edition rund um die Geisterjäger-Komödie „Ghostbusters“. Hier wird allerdings gänzlich auf das 80er-Original gesetzt und das letzte Remake nicht berücksichtigt!

Das Spielziel bleibt unverändert, es gilt die Gegenspieler zu ruinieren^^ und/oder selbst das meiste Geld zu sammeln.
Auch das Spielprinzip bleibt natürlich gleich. Jeder Spieler versucht für sich durch glückliches Würfeln viele Felder in Anspruch nehmen zu können, um diese zügig mit Gebäuden zu bebauen und so die Mieten noch zu erhöhen, die jeder Mitspieler, der auf eben diesen Feldern landet, bezahlen muss^^.

Diese Edition ändert nichts am Spielablauf selbst, aber sie bringt die lustige Grusel-Action des Kinospektakels nun auch auf das Brett.
Das Spielbrett sowie die Karten und die (Sammler-)Spielfiguren (Ecto-1, Slimer, PKE-Meter, Proton-Pack, Terror-Hund, Marshmallow-Mann) sind thematisch und detailliert gestaltet worden und bringen die Atmosphäre der Figuren und Orte schick auf den Spieltisch! So finden wir hier an den „Bahnhöfen“, die Fahrzeuge „U-Bahn“, „Feuerwehrauto“, „Taxi“ und „Polizeiauto“. Die „Versorgungswerke“ wurden hier durch „Schlüsselmeister“ und „Torwächter“ ausgetauscht und die „Gemeinschafts“- und „Ereignis“-Felder heissen nun „Who ya gonna call?“ und „I ain’t afraid of no ghost“ – Zitate aus dem gleichnamigen Song zum Film von Ray Parker, Jr.
Die Währung nennt sich weiterhin „Monopoly-Dollar“ und hat auf jeder Währungsgattung das berühmte „Ghostbusters“-Logo aufgezeichnet und die Häuser und Hotels wurden in „Fallen“ und „Lager“ umgeformt. Die beiden Steuerfelder betiteln sich nun „Inspektion“ und „Totale Protonen-Umkehrung“, sind aber zum ersten Mal in ihrer Wertigkeit vertauscht, so kostet das nach dem „LOS!“-Feld folgende, sonst teurere, Steuerfeld nun nur 75$ und das zwischen den beiden dunkelblauen Straßen liegende Steuerfeld 200$. Die vielen Straßenkarten wurden Orten der Kinofilmgeschichte nachempfunden (Bsp. „Rathaus“, „Lesesaal“, „12.Stock“, „Restaurant“, „Zuuls Eingang“, „Danas Wohnung“, u.a.).

Die Anleitung zeigt unveränderten, strukturierten Monopolystandard und das Papiergeld ist wie üblich recht dünn, genau wie die Spielkarten.
Die „festen“ Monopoly-Felder „Los“, „Frei parken“, „Gefängnis“ und „Gehe in das Gefängnis“ wurden diesmal im Hintergrund dem Brettgeschehen leicht angepasst und zusätzlich mit einigen grünen Schleimtropfen versehen (übrigens auch auf allen Karten zu finden), ganz entgegen dem strengem Monopoly-Gesetz^^.

Das Spielprinzip wird heute keine Innovationspreise mehr gewinnen, aber wer gerne zwischendurch so um die 1-2 Stunden mit „Immobilien“ wirtschaften mag, ist bei Monopoly immer noch gut aufgehoben und diese Lizenzumsetzung ist für Fans auch ein Sammlerargument und Hingucker!
Diese Ausgabe ist dabei eine echte Geschenk-Idee für Ghostbusters-Fans, denn gerade diese werden dankbar die vielen Details erkennen und die Produktion ob dieser Sorgfalt entsprechend loben. Nur schade, dass nicht sämtliches Ghostbusters-Material (Teil I+II, Remake, div. Serien) irgendwie seinen Weg hierher gefunden hat.

[Note]
4 von 6 Punkten.

 
[Links]
BGG: n/a
HP: http://winningmoves.de/shop/monopoly/g/ghostbusters/
Ausgepackt: n/a

[Galerie]

« 1 von 2 »

Schreibe einen Kommentar

Deutschlands einzige werbe- und kommerzfreie und völlig unabhängige Brett- und Kartenspiel-Community!