Simon Swipe

Twister, Mikado, Charade, Kneten (Nilpferd i.d.A.), JENGA, uvm.

Moderator: MrSkull

Antworten
Benutzeravatar
MrSkull
Site Admin
Beiträge: 2081
Registriert: 05.10.2005 16:52
Wohnort: bei München

Simon Swipe

Beitrag von MrSkull » 09.09.2014 12:24

Reaktionsspiel für 1-X Spieler ab 8 Jahren

Die Spieler müssen nach zufälliger Vorgabe durch das Gerät in immer kürzeren Intervallen auf die richtigen Tasten drücken, um weiterzukommen und zu punkten.


Spielvorbereitung:
Das Gerät bringt schon Batterien mit, daher muss es nur noch eingeschaltet werden und der oder die Spieler sich für eine Spiel-Variante entscheiden.


Spielziel:
So lange mit dem Zufallsgenerator mit zu halten, wie nur möglich und dadurch die meisten Punkte (im Wettkampf) zu erhalten.


Spielablauf:
Simon bringt vier Spielvarianten mit, welche man nach dem Einschalten wählen kann: "Levels", "Extreme", "Classic" und "Party".
Generell laufen die Spiele alle gleich ab, es wird vom Gerät vorgegeben, welche Taste man zu drücken hat. Dazu bleiben nur einige Sekunden Zeit und der aktive Spieler muss entsprechend schnell reagieren. Dies steigert sich durch die Anzahl der vorgegebenen Lichter, denn nach jedem erfolgreichen Nachmachen, wird die bisherige Lichtfolge wiederholt und immer um 1 erhöht! Das alles wird zudem durchgehend von einer entsprechenden Soundkulisse "untermalt"^^.

Levels; um diesen Spielmodus zu starten, drückt man die rote Taste nach dem Einschalten (bzw. dem Reset). Hier gilt es zu dem bekannten Prinzip nicht nur den Lichtern zu folgen und die Tasten einmalig zu drücken, sondern eventuell auch zu "swipen", d.h. man wischt mit dem Finger (aber schon relativ fest aufdrücken dabei!) über die gesamte vorgegebene Taste.
Die Lichttasten sind allesamt in zwei Felder unterteilt, daher gilt es auch darauf zu achten, welche Hälfte der Taste geblinkt hat. Und im Falle einer "swipe"-Vorgabe in welche Richtung das Wischen zu erfolgen hat!
Dieser Modus beinhaltet 16 Levels, die sich nach und nach freischalten (angekündigt durch ein wildes Aufblinken aller Lichter), wenn eine Herausforderung bestanden wurde.

Extreme; um diesen Spielmodus zu starten, drückt man die blaue Taste nach dem Einschalten (bzw. dem Reset). Hier wird genau so verfahren, wie bei "Levels", nur, dass Simon nun noch schneller und zufälliger die Vorgaben rausblinkt^^. Es gibt keine Level, sondern nur die eigene Punktzahl zu schlagen.

Classic; um diesen Spielmodus zu starten, drückt man die gelbe Taste nach dem Einschalten (bzw. dem Reset). Diese Variante ist dem guten alten Original aus den 70ern "Senso" gewidmet! Hier wird immer nur ein Licht nacheinander addiert und es bleibt bei einzelnen Lichttasten, es gibt kein "swipen". Gespielt wird um die eigene Bestleistung.

Party; um diesen Spielmodus zu starten, drückt man die grüne Taste nach dem Einschalten (bzw. dem Reset). Hier kann mit mehreren Spielern (auch im Team) gegeneinander gespielt werden. Der Spielablauf gleicht dem der Extreme-Variante, allerdings kommt hier eben die "Weitergabe"-Funktion hinzu. Immer, wenn ein gleichmäßiger Ton zu hören ist (und die Lichttasten alle zugleich ruhig leuchten), muss Simon weitergegeben werden und der nächste Spieler wird innert weniger Sekunden gefordert!


Spielende:
Der aktive Spieler versucht immer solange wie möglich mit Simon mit zu halten, sobald er aber einen Fehler macht, endet das laufende Spiel für ihn. Simon gibt nun noch durch entsprechendes Blinken bestimmter Lichttasten an, wieviele Punkte erreicht worden - jedes Licht (beginnend beim ersten Roten) blinkt bis zu 10mal.
Am Ende kann dann turnierartig oder eben auf einer persönlichen High-Score festgehalten werden, wer die meisten Punkte gemacht hat.


Fazit:
Mei, was haben wir als Kinder das Spiel geliebt und zugleich gehasst :)! Damals noch unter "Senso" (MB Spiele) bekannt, war das Gerät ungleich unförmiger. Zwar auch rund, aber gewölbt und nicht so stylisch, wie die jetzige Generation, aber es erfüllte seinen Zweck! Konzentration und vor allem Ausdauer (wie lange hält man durch, bevor das Gerät an die Wand geworfen wird *G*) wurden trainiert, aber in Gruppen hat es auch einfach nur Laune verbreitet!

Diese neue Version nun sieht schicker aus und bietet natürlich auch mehr Funktionen, hat aber von seinem Charme nichts verloren. Es ist immer noch genauso herausfordert - teils noch mehr, da mehr und gemeinere Varianten inkludiert sind - und spassig und kann noch immer genauso frustrieren, aber immer auf eine passend spielerischen Art natürlich (wobei besonders jähzornige Artgenossen vllt. nur unter Beobachtung mitspielen sollten^^!).

Qualitativ macht das Gerät einiges her und hält auch den einen oder anderen Sturz aus. Es sieht schön bunt aus und macht Lärm, ideal also für die jüngere Zielgruppe sollte man meinen, aber auch die Erwachsenen mögen das Spiel nicht mehr so gern aus der Hand geben - und man denke nur an diverse Erwachsenen-Varianten, die man sich ausdenken könnte^^. Auch die neue Idee mit dem "Wischen" ist zeitgemäß für die heutige Smartphone-Generation ausgedacht, fühlen sich die mobilen Spieler doch so gleich doppelt zum Spiel hingezogen.

Praktisch: wird Simon eine Weile nicht genutzt, schaltet er automatisch in den Schlafmodus.
Vorsicht: bei einem harten Reset (Batteriewechsel), sind High-Scores und freigeschaltete Level verloren und müssen erneut gespielt werden!

Rundum darf das Spiel also allen Retro-Fans und Geschicklichkeits-/Reaktionsspiel-Fans empfohlen werden und eigentlich macht es sich überhaupt gut in der Sammlung!



weiterführende Hinweise:
- Verlag: Hasbro
- BGG-Eintrag: n/a
- HP: n/a
- Anleitung: deutsch, englisch, französisch, spanisch, portugiesisch, italienisch, holländisch, schwedisch, dänisch, norwegisch, finnisch, griechisch, polnisch, ungarisch, tschechisch, slovakisch, rumänisch, litauisch, russisch, bulgarisch, <TR>, <AR>, <SI>, <HR>, <UA>
- Material: sprachneutral
- Fotos: HP/?p=6871

Antworten

Zurück zu „Geschicklichkeitsspiele“