Heimspiele.info

„Kimono“ – Fazit

Review-Fazit zu „Kimono“, einem schicken Sammelspiel.

[Infos]
für: 3-6 Spieler
ab: 8 Jahren
ca.-Spielzeit: 15-30min.
Autor: Hisashi Hayashi
Illustration: Michael Menzel
Verlag: ZOCH Spiele
Anleitung: deutsch, englisch
Material: sprachneutral

[Download: Anleitung]
dt., engl., ital.: http://www.zoch-verlag.com/de/spiele/neuheiten/kimono-601105123/ (s. „Download“-Reiter)
dt., engl.: https://www.boardgamegeek.com/boardgame/187515/zooscape/files

[Fazit]
Das Ziel, die eindrucksvollste Sammlung asiatischer Künste zu besitzen, erreichen die Spieler hier mit Hilfe von Karten, die sie durch einen verdeckten Bietmechanismus zu ergattern suchen.
Der Meister (Startspieler) einer jeden Runde deckt die Karten des aktuellen Rundennachziehstapels auf und legt sie, ohne die Reihenfolge zu verändern, offen aus. Danach teilt er diese Auslage beliebig, legt die Anwärter-Karte (wer diese erhält, wird neuer Startspieler, ansonsten der Sitznachbar^^) in eine der beiden neuen Auslagen und sortiert die „I“/“II“er-Marker zu den Auslagen. Alle Spieler entscheiden sich nun mit ihren Markern, geheim, für eine der beiden Auslagen. Dies wird u.U. mehrfach wiederholt und eine der Auslagen erneut immer geteilt, falls mehrere Spieler sich für die selbe entscheiden, ansonsten bekommt der Spieler alle Karten der jeweiligen Auslage, der sich als einziger für diese entschieden hat. Dies geht die vorgebene Rundenzahl so weiter und bei Spielende gewinnt, wer am geschicktesten bzw. glücklichsten gesammelt hat, denn nicht alle Karten bringen schlussendlich auch wirklich Siegpunkte ein, manche nullen sich gegenseitig, denn man darf von jedem schmucken Stück nur eine bestimmte Anzahl besitzen, sonst gibt es Minuspunkte in deren angehäuften Gesamtzahl.

„Kimono“ ist ein seichtes Sammelspiel, das aber nicht nur wegen seiner schicken Optik Spass macht, sondern vor allem natürlich durch die Sammelbedingungen. Es ist gar nicht so einfach, das Gewünschte zu erhalten, denn natürlich machen einem die Mitspieler regelmässig einen Strich durch die gedachte Rechnung^^ und die geballte Karten(sammel)wut entlädt sich ins Leere. Immerhin gibt es mit der „Kimono“-Karte einen gewissen Ausgleich, für Leerausgeher^^, da diese 5 Punkte einbringt, aber auch nur, wenn man nicht mehr als 2 davon besitzt.
Abwechslung bringen dann auch noch Aktionskarten ins Spiel, die z.B. ein „zuviel“ an Gegenstände beheben können oder diese mehren.
Rundum also ein feines, kurzweiliges und rasch zu spielendes Kartenspiel, das bei verschiedenen Besetzungsrunden gut ankam und angenehmen Spielfluss offenbarte.

[Note]
5 von 6 Punkten.

 
[Links]
BGG: https://www.boardgamegeek.com/boardgame/187515/zooscape
HP: http://www.zoch-verlag.com/de/spiele/neuheiten/kimono-601105123/
Ausgepackt: n/a

[Galerie]

Schreibe einen Kommentar

Deutschlands einzige werbe- und kommerzfreie und völlig unabhängige Brett- und Kartenspiel-Community!