Heimspiele.info

Ausgepackt: „Dogs of War“

Das Spiel kommt von Asmodee (Cool Mini or Not) und ist in einem quadratischen, stabilen Karton mit spielthematischer Abbildung verpackt. Im Karton findet sich ein aufgeräumtes Plastikinlay wieder, welches das Spielmaterial geordnet aufnimmt – für die Pappmarker könnte man dennoch den Einsatz von Zipp-Tüten in Betracht ziehen.
Das Material macht durchweg einen sehr guten gestalterischen und wertigen Eindruck, der Spielplan ist von einer robusten Stärke, ebenso die Pappmarker. Die Karten sind zwar etwas dünn, sind aber dennoch kaum knick- oder bieggefährdet bei entsprechendem Umgang – da gab es schon andere Spielkarten, die sich beim bloßen Angucken schon durchgebogen haben^^. Die Kunststoffminiaturen sind thematisch sehr hübsch geworden und detailliert modelliert und ebenfalls sehr stabil, einzig bei einem der Mannen Sir Blackmanes war eine Feder vom Hut gebrochen. Die je 5 kleineren Versionen sind zudem in Zipp-Tüten verpackt.
Die Spielanleitung ist recht übersichtlich gehalten und erstaunlich kurz, dafür gibt es noch viel Geschichte und Drumherum auf 20 weiteren Seiten beschrieben, was sehr zur Atmosphäre beiträgt.

Inhalt:

Karten:
50 Söldnerkarten
32 Taktikkarten
6 Hauskarten
6 Hausunterstützungskarten

Würfel:

Pappe:
1 Spielplan
1 Jahresmarker
1 Startspielermarker
6 Zusatzbelohnungsplättchen
36 Münzen (1er, 3er)
60 Siegpunktplättchen (1er, 3er, 6er)
72 Einflussmarker
5 Spielersichtschirme
8 Schlachtreihentableaus

Papier:

Kunststoff:
30 Heldenfiguren (6 pro Haus)
6 Haus-Standarten
3 Schlachtpunktmarker

Holz:

Gummi:

Anleitung:
1 Anleitung (dt.)

Extras:





















Schreibe einen Kommentar

Deutschlands einzige werbe- und kommerzfreie und völlig unabhängige Brett- und Kartenspiel-Community!