Review: „Bombshell (PC)“

Da ist er nun, der lang beworbene Iso-Shooter von 3DRealms :)! Und knackig ist er, also der Shooter, wobei, die Protagonistin „Bombshell“ ebenfalls^^.

Das Spiel ist problemlos installiert und eröffnet uns als Erstes einen Blick auf Bombshells Werkstatt, während die Nachrichten im Hintergrund von den Ereignissen der Kyrr-Alieninvasion berichten. Nachdem sie mit dem Schrauben fertig ist, stellt sie sich uns bildschirmfüllend dar und ist sogleich bereit sich in die erste Mission zu stürzen und zum Weissen Haus zu rasen, um dort weitere Anweisungen zu erhalten und ein paar ersten Aliens den Garaus zu machen!

Die Spielmechanik fackelt auch nicht lang und stellt uns gleich in der ISO-Welt auf und hetzt uns die ersten Gegner auf den Hals, ohne großes Tutorial-Brimborium, hacken wir auf die WASD-Tasten und ballern mit der Maus drauf los.
Die Steuerung ist ein wenig gewöhnungsbedürftig, da das Fadenkreuz, von der Maus gesteuert, gerne mitgerissen wird, wenn man sich bewegt, dabei sollte es eigentlich immer schön auf dem Feind liegen bleiben. Also brav die Fingerfertigkeit üben bzw. konzentrieren, die linke und die rechte Hand sollen unterschiedliche Aufgaben erledigen *G*.

Hier kommt dann auch der zur Zeit größte Kritikpunkt, die Tastenbelegung läßt sich nicht ändern. Die Option ist zwar im Menü vorhanden, doch bei Eingabe alternativer Belegungen werden irgendwelche Tasten zugewiesen, aber nicht die Gedrückten und von der Maus die Tasten 4 und 5 nicht erkannt.
Dies mag eine Kleinigkeit sein, aber bei der allgegenwärtigen Hektik im Spiel, kann das schon arg behinderlich sein!

Die Spiel-Action ist ansonsten herrlich schräg und an jeder Ecke kracht und knallt es, ganz im Stile des hauseigenen Dukes :)!
Die Spielansicht von schräg oben ist dabei durchaus in Ordnung und nur gelegentlich an bestimmten Stellen hinderlich, wenn große Bauten die Sicht behindern.
Das, worauf es bei einem so schnellen „oldschool-Ballerspiel“ ankommt, ist natürlich die schon erwähnte Action und davon wird hier reichlich geboten.
Es gibt eigentlich nur bei den ingame-Einsatzbesprechungen wirklich kurz Ruhe, ansonsten muss man stets auf der Hut sein und den Adrenalinspiegel oben halten.

Die Grafik (basierend auf der Unreal-Engine) ist passend hierzu knallig und bunt und bietet viele Details in der Umgebung, ist allerdings eher im Bereich der Mobile-Shooter anzusiedeln, also schick ja, aber nicht überragend. Die wenigen Zwischensequenzen demonstrieren aber schicke Wallpaper^^.
Der Sound und die Musikkulisse sind thematisch angepasst und prasseln auf den Spieler ein, wie die Geschosse der Feindhorden, also alles im grünen Bereich.

Die Geschichte entfaltet sich dann auch nach und nach und die vordringlichste Aufgabe bleibt es den entführten Präsidenten zu retten, aber es gibt auf dem Weg zu den vier Planeten – die insgesamt „besucht“ werden, um die Hintergründe um die Kyrr aufzudecken -, reichlich weitere Aufgaben, die für Erfahrung und Belohnungen sorgen.
So hat der Spieler laufend zu tun und neben der Erkundung der jeweils betretenen Welt, müssen verschollene Soldaten gefunden, kleinere Rätsel gelöst und Taktiken gegen die unterschiedlichen Gegner ausgetüftelt werden.
Ihre Roboterarmprothese hilft natürlich ungemein, nicht nur ist der Arm ihre durchschlagendste Waffe, er läßt sich auch mit verschiedenen Upgrades versehen und sozusagen aufleveln^^.

Das Spiel macht also eigentlich durchgehend Spaß, doch die im Moment noch unangenehme Steuerung, wertet das Spielerlebnis ab.
Der Support ist aber klasse, auf die Tastatur-Belegungsprobleme hin angemailt, kam umgehend eine Antwort mit dem Versprechen, dass man sich damit näher beschäftigen werde.
Darüber hinaus versprechen die Entwickler die Unterstützung von Mods durch die Community. Dies, zusammen mit der Aussage, dass Bombshell wohl erst der Auftakt dieses neuen Franchise sein wird, läßt auf noch weitere spannende Spielstunden in der Zukunft hoffen….nicht schlecht^^!

 
Wertung:
Spielspaß: 4 von 6 Punkten.

Daten:
Plattform: PC (Testsystem: Intel Xeon 3.3Ghz, 16GB RAM, nVidia GF680GTX, Win 10 64bit), STEAM
USK: 16
Entwickler: 3D Realms

 

Screenshots:

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar