Kerala

Vorstellen und Besprechen neuer Brettspiele.

Moderator: MrSkull

Antworten
Benutzeravatar
MrSkull
Site Admin
Beiträge: 2081
Registriert: 05.10.2005 16:52
Wohnort: bei München

Kerala

Beitrag von MrSkull » 20.03.2016 14:50

Knobelspiel für 2-5 Spieler ab 8 Jahren von Kirsten Hiese.

Die Spieler nehmen am großen Elefanten-Festival teil und sollen ihren Teil des Festplatzes am schönsten und vor allem buntesten schmücken. Dazu führen sie ihre Elefanten umher, denn nur, wo deren Schritte entlangführen, können Schmuckplättchen ausgelegt werden, und wetteifern um das größte, geschmückte Gebiet.


Spielvorbereitung:
Die Spieler erhalten in ihrer Wunschfarbe 2 Elefantenfiguren und ein passendes Startplättchen, welches sie vor sich auslegen und die beiden Elefanten draufstellen - die Spieler bauen jeweils ihren eigenen Festplatz.
Von den 100 Spielplättchen werden evtl., je nach Spielerzahl, noch einige heraussortiert und aus dem Spiel genommen - allerdings nicht von den vertretenen Spielerfarben. Dann werden die Plättchen in den Stoffbeutel gegeben.
Der Wertungsblock wird für das Spielende beiseite gelegt und ein Startspieler zufällig bestimmt, der zu Beginn auch den Stoffbeutel erhält.


Spielziel:
Die meisten Siegpunkte zu erhalten!


Spielablauf:
Der aktuelle Startspieler zieht soviele Plättchen aus dem Beutel, wie Spieler teilnehmen und legt diese offen in die Tischmitte. Er wählt dann auch sogleich eines der Plättchen aus und legt es an seine Plättchen an - immer direkt angrenzend. Dann bewegt er einen der Elefanten auf dieses Plättchen, dabei muss der Elefant direkt benachbart zu dem neuen Plättchen gestanden haben!
Die Mitspieler folgen im Uhrzeigersinn nach und führen dieselben Schritte durch.
Hat jeder Spieler ein Plättchen genommen und angelegt, folgt die nächste Runde und der linke Nachbar des aktuellen Startspielers wird neuer Startspieler und erhält den Stoffbeutel, usw.

Wichtig ist beim Anlegen, dass ein neues Plättchen immer nur an ein vorhandenes Plättchen angelegt werden darf, auf dem einer der beiden (eigenen) Elefanten steht, diese geben also vor, wo was wann neu "gebaut" wird. Danach wird der benachbarte Elefant immer auf das neu angelegte Plättchen bewegt!

Ziel ist es die jeweils größte, zusammenhängende Farbfläche zu gestalten, dabei sollten die Plättchen auch möglichst viele Elefantensymbole vorweisen, da diese später zusammengezählt werden.
Es darf auf jedem Plättchen (ausser zu Anfang) immer nur 1 Elefant stehen!

Es dürfen auch Plättchen (wieder) überbaut werden, indem ein neues Plättchen einfach über das vorhandene gelegt wird - dies ist auch mehrfach erlaubt.
Will ein Spieler kein Plättchen aus der Auslage nehmen, kann er im Spiel genau zweimal passen und legt dazu jedesmal einen seiner Elefanten auf die Seite - und bewegt diese dann auch fortan auf der Seite liegend von Plättchen zu Plättchen.

Die Sonderplättchen werden wie folgt eingesetzt:

- "farbiger Bogen"; um am Spielende hierfür 5 Punkte extra zu erhalten, muss der farbige Bogen des Plättchens an ein farblich passendes Plättchen angrenzen.

- "Elefanten-Figur versetzen"; wurde dieses Plättchen angelegt und ein Elefant hergezogen, darf sofort eine der beiden Elefanten-Figuren auf ein beliebiges, eigenes, Plättchen versetzt werden.

- "Plättchen verschieben"; wurde dieses Plättchen angelegt und ein Elefant daraufgezogen, darf sofort ein beliebiges, eigenes, Plättchen (oder Stapel, falls mehrere Plättchen überbaut sind) an eine andere Stelle, angrenzend an vorhandene Plättchen, verschoben werden. Dabei darf das gewählte Plättchen aber nicht komplett umbaut sein und der "Festplatz" darf hierdurch nicht in zwei Teile gespalten werden.


Spielende:
Das Spiel endet, sobald der Stoffbeutel geleert ist.
Die Wertung wird mit Hilfe des Wertbungsblocks durchgeführt und die Spieler stellen als Erstes ihre Elefanten-Figuren zur Seite und erhalten dabei für jeden noch stehenden Elefanten 1 Siegpunkt.
Dann wird festgestellt, ob jede mögliche Farbe am eigenen Festplatz vertreten ist, wenn nicht, dann hagelt es 5 Minuspunkte pro fehlender Farbe. Schliesslich muss geprüft werden, ob von jeder vertretenen Farbe auch nur ein zusammenhängendes Gebiet existiert. Wenn nicht, muss eines der Gebiete, nach Wahl, komplett entfernt werden - in der Spielerfarbe dürfen zwei getrennte Gebiete allerdings bestehen!
Pro einzelnem Farbgebiet des eigenen Festplatzes werden nun die Elefantensymbole auf den Plättchen gezählt, jedes Symbol bringt 1 Siegpunkt. Für jeden korrekt angelegten "Farbbogen" gibt es 5 Siegpunkte.
Der Spieler mit den meisten Siegpunkten gewinnt!


Fazit:
"Kerala" ist feines Knobel-Legespiel, bei dem durchaus so manche Gehirnzelle in die Knie gehen mag, wenn es gilt den optimalsten Platz für ein Plättchen ausfindig zu machen. Auf der anderen Seite spielt das Glück dann doch eine größere Rolle, wenn einfach keine passenden Plättchen auftauchen wollen bzw. die Gegenspieler einfach immer genau in dem falschen Moment zuerst an der Reihe sind.

Die Aufmachung alledings ist sehr gelungen, so auch die gar nicht so triste Gestaltung, wie man auf den ersten Blick meint. Die Plättchen sind zudem auch von angenehmer Stärke.

Eine Partie dauert im Schnitt 20-30min. und das Spiel kann sich für ein breites Publikum empfehlen. Für die Knobelei zwischendurch eignet es sich denn auch sehr gut, für abendfüllende Großpartien fehlt es dann auf Dauer aber an Abwechslung.

Rundum ist "Kerala" ein wertiges und forderndes Mehrpersonenspiel (4-5 sollten es schon sein) für alle Gelegenheitsspieler.




weiterführende Hinweise:
- Verlag: Kosmos
- BGG-Eintrag: https://boardgamegeek.com/boardgame/191 ... -elefanten
- HP: http://www.kosmos.de/produktdetail-1086 ... rala-8195/
- Anleitung: deutsch
- Material: sprachneutral
- Fotos: HP/?p=17892
- Online-Variante: -
- Ausgepackt: -

Antworten

Zurück zu „Aktuelles“