Carson City

Vorstellen und Besprechen neuer Brettspiele.

Moderator: MrSkull

Antworten
Benutzeravatar
MrSkull
Site Admin
Beiträge: 2081
Registriert: 05.10.2005 16:52
Wohnort: bei München

Carson City

Beitrag von MrSkull » 24.01.2011 12:08

Ein recht taktiklastiges Spiel mit charmantem Western-Thema!
Wenn man sich darauf einläßt, kann man durchaus den Wilden Westen im Spiel spüren und die relativ wenigen Glücksabhängigen Momente (Karten,...) lassen sich gut mit Taktik (nach 1, 2 Spielen "hat man es raus") und Spielerkommunikation austarieren.
Kommunikation im spielabhängigen Sinne gibt es nicht, aber durch die Aktionen, die reihum ausgefuehrt werden, kommt es durchaus zu einem "was soll das" oder "oh oh" usw.^^ - man kann sich also herrlich gegenseitig ärgern und auch hereinlegen, durch den vorgegebenen Kauf oder Bau von Parzellen bzw. Gebäuden.
Hierzu sei erwähnt, dass das Spiel in erster Linie davon lebt, das man eine karge Landschaft durch Parzellenkäufe zum Leben erweckt, weil so Gebaeude gebaut werden koennen, die einerseits f. Bevoelkerungszustrom sorgen (sekundaer), aber vor allem f.d. Einnahmen sorgen, welche man f.d. vielen moeglichen Aktionen (Gebaeudekauf, Siegpunktekauf, Duelle (man kann Gebaeude von Mitspielern "ausrauben" (Einnahmen abspenstig machen)), uvm.) dringend benoetigt.
Doch Vorsicht, ein weiteres Spielelement, das fuer den Wild-West-Charme sorgt, sind die Personenkarten, welche man sich rundenweise (derer gibt es 4 mit je 4 Phasen) aussuchen darf und die durchaus nette und unterschiedlich brauchbare Boni (Kaufen zu 50% des Preises, doppelte Einnahmen, stärkere Cowboys f. Duelle, u.a.) mitbringen, aber das Problem mit sich bringen nur eine bestimmte Menge Geld besitzen zu duerfen. Alles ueber dem jeweiligen Limit muss am Rundenende abgegeben werden (gott sei Dank gibt es hierfuer à 10$ 1 Siegpunkt - das Endziel ist natuerlich mit den meisten Siegpunkten zu gewinnen, die es einmal zu kaufen (s.o.) und zum anderen f. bestimmte Anzahlen von Gebaeuden, Parzellen, etc. gibt).
Rundum also ein Spiel bei dem man tunlichst vorausdenken sollte und das JEDESMAL anders^^, denn wie schon bei anderen Mitkritikern hier erwaehnt, der Spielaufbau ist modular und somit garantiert abwechslungsreich! Zudem gibt es noch 3 interne Variante, diverse im Netz und schon eine kleine Erweiterung.

Antworten

Zurück zu „Aktuelles“