The Blue Lion

Alles für die Zweisamkeit :)

Moderatoren: MrSkull, Curlygirl

Antworten
Benutzeravatar
MrSkull
Site Admin
Beiträge: 2081
Registriert: 05.10.2005 16:52
Wohnort: bei München

The Blue Lion

Beitrag von MrSkull » 28.08.2013 15:43

Ein hübsches 2-Personenspiel ab 8 Jahren.
Der berühmte "Blue Lion" (ein übergrosser und äusserst wertvoller Diamant) soll im Louvre ausgestellt werden und zieht natürlich berühmte Diebe an, die versuchen werden ihn zu stehlen.

Es gilt hier durch geschicktes Umlegen bzw. Verschieben von ausliegenden Karten Punkte zu generieren, um mit 7 Siegpunkten schliesslich zu gewinnen.

Die Spieler entscheiden sich für einen der beiden Charaktere "Lady X" oder "Arsene (Lupin)" und erhalten hierzu die passende Übersichtskarte (wofür gibt es wieviele Punkte und welche Zugmöglichkeiten hat man).
Die 6 grossen, sehr stabilen doppelseitigen Spielkarten werden gemeinsam in die Luft geworfen - vorzugsweise so, dass sie sich in der Luft einmal drehen. Durch das Landen auf dem Tisch ergibt sich immer eine andere Konstellation, welche Seite aufliegt.
Auf den Karten sind abgebildet: der Diamant, die beiden Charaktere und ein Polizist und zwar je 3mal. So sind z.B. auf den Rückseiten der "Lady X"-Karten je einmal der Polizist, der Diamant und Arsene.

Von dem Haufen heruntergefallener Karten beginnen die Spieler nun abwechselnd eine Karte zu nehmen und in der Tischmitte damit eine Reihe zu bilden. Dabei dürfen sie immer entscheiden, ob sie die nächste Karte links oder rechts der Vorherigen anlegen wollen.
Liegen schliesslich alle 6 Karten nebeneinander aus, beginnt das eigentliche Spiel.

Der aktive Spieler wählt eine der vier "inneren" Karten und darf diese nach aussen (links oder rechts) verlegen, oder mit einer direkt nebenliegenden Karte tauschen oder sie auf die andere Seite drehen.
Dabei sollte man sich merken, welche Abbildung auf welcher Karte zu sehen war^^.

So ergibt sich nach und nach vorzugsweise eine bestimmte Kombination:
- liegt einer der beiden Charaktere (Lady X, Arsene) zwischen 2 Polizisten, bekommt der Spieler des anderen Charakters einen Siegpunkt in Form eines der blauen Diamont-Tokens
- liegt ein Diamant zwischen zwei Karten eines Charakters, bekommt dessen Spieler 2 Siegpunkte
- ergibt sich durch die Spieleraktion, dass drei Diamanten nebeneinanderliegen, erhält dieser Spieler 3 Siegpunkte.

Wer so zuerst 7 Siegpunkte erhält gewinnt das Spiel.

Das Spiel ist sehr kurzweilig, macht ungeheuren Spass und sieht sehr gut aus. Die kurze Spieldauer erlaubt durchweg mehrere Spielrunden und konnte bisher bei Viel- wie auch Gelegenheitsspielern punkten!
Taktische Raffinesse trifft Memoryeffekt könnte man kurz zusammenfassen. Ein Knobel- und Ärgerspiel in einem :)!


[Wir danken Jactalea für die Bereitstellung des Testexemplars!]

Antworten

Zurück zu „Karten-, Lege- und Brettspiele“