Vampire Queen

Vorstellen und Besprechen neuer Kartenspiele.

Moderatoren: MrSkull, Curlygirl

Antworten
Benutzeravatar
MrSkull
Site Admin
Beiträge: 2081
Registriert: 05.10.2005 16:52
Wohnort: bei München

Vampire Queen

Beitrag von MrSkull » 22.04.2016 16:04

Kartenspiel für 3-12 Spieler ab 8 Jahren von Wolfgang Kramer.

Die Spieler agieren als Vampire, die, von ihrem nächtlichen Beutezug kommend, rasch zurück in ihre Gruft gelangen wollen, bevor die Sonne aufgeht.
Durch Ausspielen von Kartengruppen, deren Werte die nachfolgenden Spieler überbieten müssen, werden sie so die Vampirkarten nach und nach in Richtung Gruft los. Aber wehe, man kann nicht mit den Kartenwerten mithalten oder wird von den Vampirjägern erwischt....dann hagelt es vermutlich viele Minuspunkte am Rundenende.


Spielvorbereitung:
Ein Startspieler wird zufällig bestimmt und dieser erhält den Vampirjäger mit dem Wert "20", der Spieler rechts von ihm, erhält den Vampirjäger mit dem Wert "15".
Die übrigen 108 Karten werden gut gemischt und je nach Spielerzahl an alle 9-13 Karten ausgeteilt (die beiden Spieler mit den Jägerkarten haben von Beginn an eine Karte mehr; die Vampirjägerkarten sind doppelseitig bedruckt, so dass jeder immer sehen kann, wer welchen Jäger auf der Hand hält), die restlichen Karten werden in dieser Runde nicht benötigt.


Spielziel:
Die wenigsten Minuspunkte vorweisen zu können!


Spielablauf:
Eine Partie verläuft normalerweise über 5 Runden (Durchgänge), aber man kann sich auch auf eine andere Zahl einigen.
In jeder Runde spielt der aktuelle Startspieler (der zu Beginn bestimmte Startspieler und später, derjenige, der den letzten "Stich" gemacht hatte) eine oder mehrere Vampirkarten (gleichen Wertes!) oder legt einen Vampirjäger aus - die Vampirjägerkarte wird immer solo ausgespielt!
Danach bedient der im Uhrzeigersinn folgende Spieler, indem er dieselbe Anzahl Vampirkarten mit einem höheren Wert ausspielt, der nächste Spieler muss nochmal höhere Werte ausspielen, usw.
Wer nicht mithalten kann, muss passen. Haben alle Spieler bedient oder gepasst, ist der aktuelle Zug beendet und die ausgespielten Vampirkarten kommen zur Seite - sie haben es rechtzeitig in die Gruft geschafft^^.

Zu beachten ist noch, dass beim Bedienen einer Vampirjägerkarte, diese nicht überboten werden muss, sondern tunlichst niedrige Karten ausgespielt werden sollten - ein Passen ist hier nicht erlaubt. Die Vampirjägerkarte hat beim Ausspielen den Wert "0" und wer am Ende dieses Stichs die höchste Karte ausgespielt hat, muss alle Karten (dieses Stichs, inkl. dem Vampirjäger) auf die Hand nehmen, hier wird keiner in die Gruft "gerettet"!
Die "Vampire Queen" ist ein Joker und nimmt immer den Wert der Karten an, mit denen sie zusammen ausgespielt wird! Wird sie solo ausgespielt, hat sie den Wert "14".

Nun spielt der Spieler aus, der zuletzt "bedienen" konnte bzw. musste, usw. - nach dem Erhalt einer Vampirjägerkarte, darf diese nicht sofort wieder ausgespielt werden, sondern erst im darauffolgenden Zug!
Sobald mindestens ein Spieler keine Karten mehr auf der Hand hält, ist die aktuelle Runde beendet und es wird abgerechnet.

Jeder, der noch Karten auf der Hand hält, bekommt Minuspunkte entsprechend des Wertes der jeweiligen Karte!
Die Vampirjäger sind jeweils 15 bzw. 20 Minuspunkte wert und die "Vampire Queen" 14 Minuspunkte!

Wurden die Punkte notiert, beginnt eine neue Runde, für die wieder alle Karten gemischt und dann entsprechend verteilt werden.


Spielende:
Nach 5 Durchgängen endet das Spiel und wer nun die wenigstens Minuspunkte vorweisen kann, gewinnt!


Fazit:
"VQ" ist ein schöner Zeitvertreib für größere Gruppen und bietet herrlich gruselige Zeichnungen auf den Karten.
Das Prinzip ist nicht neu, aber gut auf die Spielgruppengröße umgesetzt und kann durch die simplen Regeln schnell erklärt und gespielt werden.

Extremgrübler haben hier kaum Chancen und so verlaufen die Spielrunden i.d.R. angenehm zügig und so können die angedachten 5 Runden bzw. Durchgänge relativ schnell absolviert werden und lassen somit auch Zeit für evtl. weitere Partien. So ergeben sich in entsprechend illustrer Runde auch leicht Turniere, die locker über 10 Durchgänge gehen.

Die Kartengestaltung ist wie gesagt sehr gelungen und die Griffstärke der Karten dürfte für viele Partien ausreichend sein.

"VQ" darf sich gerne in die Reihe der größeren Gruppenkartenspiele im Spielregal einreihen, ohne sich mit Innovationspreisen in der nebenstehenden Vitrine arrangieren zu müssen^^.




weiterführende Hinweise:
- Verlag: Schmidt Spiele
- BGG-Eintrag: https://boardgamegeek.com/boardgame/191 ... pire-queen
- HP: http://www.schmidtspiele.de/produkt-det ... 75036.html
- Anleitung: deutsch, englisch, französisch, italienisch
- Material: sprachneutral
- Fotos: HP/?p=18311
- Online-Variante: -
- Ausgepackt: -

Antworten

Zurück zu „Aktuelles“