Review: „Football Manager 2019 (PC)“

Der Football Manager ist zurückgekehrt und wird wohl sein Comeback hierzulande entsprechend feiern, schliesslich zählte das Programm zu den Besten seines Genres.
Inklusive der offiziellen Lizenzen für die 1. und 2. Bundesliga, dem DFB Pokal sowie dem Supercup und noch viel mehr wird das Spiel offiziell gar schon als Tool für Vereine und Profis benutzt, die damit reale Informationsrecherche betreiben – die Datenbank umfasst fast 800.000 Spieler- und Vereinsdaten.

Die Aufgaben eines Trainers stehen hier im Fokus und werden umfassend simuliert. Bei der Aufstellung, der Taktik, dem Training und dem Scouting, um nur die Schwerpunkte zu nennen, lässt sich mit dutzenden Optionen das Team optimieren. Jede Entscheidung des Spielers hat, dank der enormen Datenfülle, nachvollziehbare Auswirkungen für z.B. Kopfballspiel, Zweikampfverhalten, Teamfähigkeit (auch Freundschaften oder Rivalitäten im Team), der bevorzugten Aufstellung und möglicher Verletzungsanfälligkeit eines Spielers.
Neulingen steht dabei, in der 2019er Edition, ein umfangreiches Tutorial-Tool zur Verfügung, welches, einmal anfänglich eingestellt, sich in allen Bereichen hilfreich zuschaltet und den Spieler bei der Hand nimmt und die jeweiligen Management- und Trainer-Bereiche ausführlich erklärt.

Zusätzlich stehen Scouts und Co-Trainer und weitere Vereinsangestellte zur Verfügung, die dem Trainer (Spieler) zur Seite stehen und fast alle Arbeiten abnehmen können. Dazu kann man per Filter einstellen, wie genau die Helfer arbeiten sollen (z.B. das der Scout nur nach jüngeren Mittelfeldspielern Ausschau halten soll, o.ä.), wobei deren tatsächlichen Ergebnisse dann auch von den jeweiligen Fähigkeiten (Attribute, Erfahrungen,…) abhängen.
Auch bei den Taktikeinstellungen gibt es viel Hilfe, so wird die Mannschaftsaufstellung automatisiert vorgeschlagen, wenn sich der Trainer für bestimmte strategische Vorgehensweisen entscheidet. Dito Trainingshinweise, wenn die überlegte Taktik z.B. besonders viele Laufwege fordert, gibt es zusätzliche Konditionsübungen.

Hinzu kommen dann noch Pressekonferenzen, Transferentscheidungen und sogar Ansprachen in der Kabine. Es gibt also sehr viel zu tun und realistischer geht es kaum!
Das dabei die Gestaltung der Übersicht weichen muss, ist klar und eine monströse Grafik ist auch gar nicht nötig, schliesslich will sich der Spieler auf die Trainingsmission konzentrieren.

Die Spiele selbst laufen vollautomatisiert ab und verdingen den Spieler zum Zuschauer der Zusammenfassungen, allerdings können in den Pausen noch Änderungen vorgenommen bzw. hereingerufen^^ werden. Durch die vielen Hilfen und Automatisierungsoptionen besteht natürlich die Gefahr, dass man nur noch gänzlich zuschaut und das Spiel selbstständig agierend vor sich hinläuft. Das muss dann jeder Spieler für sich entscheiden und einfach ausprobieren, wieviel automatisch und händisch geschehen soll. Das Spiel gibt einem dazu jede nötige Option!

Dem Fussball-Fan (Freak^^) macht dies ungeheuren Spass und auch sonstige Simulationsfans können sich hier stundenlang vertiefen und den Effekt des „nur noch eben dies oder jenes erledigen“ dauerhaft erleben. Die unzähligen Möglichkeiten und vielen Stellschrauben fordern den Spieler permanent auf, noch mehr zu tun und dieser folgt dem brav und gerne *G*.
„FM2019“ macht Freude und motiviert am laufenden Band, jeder, der sich mit König Fussball auseinandersetzen mag, kommt hier voll auf seine Kosten und wird laaaaaaaaaaange Zeit am Rechner verbringen.

 
Wertung:
Spielspaß: 5 von 6 Punkten.

Daten:
Plattform: PC (Steam)
USK: 0
Publisher: Sports Interactive

 

Screenshots:

Das könnte Dich auch interessieren …