Review: „LEGO MARVEL Avengers Assemble (XBOX ONE)“

In diesem neuesten LEGO-Spiel-Ableger begeben wir uns in das MARVEL-Universum und agieren dabei schwerpunktmäßig zusammen mit den Avengers, diesem Zusammenschluß von Superhelden, die sich vornehmlich mit ausserdimensionalen Schurken anlegen. So beginnt das Spiel auch mit der Eingangssequenz des zweiten Avengers-Films und wir begleiten Iron Man, Thor, Captain America, Hulk, Hawkeye und Black Widow bei ihrem winterlichen Kampf gegen die hier bekannten Schergen des zwielichtigen Wissenschaftlers.
Auch im weiteren Spielverlauf wechseln sich die Szenen aus den beiden Avengers-Filmen ab und sind wie immer klasse im LEGO-Stil umgesetzt worden^^!
Darüber hinaus gibt es aber auch noch viel mehr zu entdecken und zu erleben.

So geben einem z.B. auch viele herumstehende Passanten in den Städten kleine Aufträge, die es dann nebenher zu erfüllen gilt. Dafür gibt es in der Regel dann die bekannten goldenen LEGO-Steine zur Belohnung. Wenn man von diesen genügend gesammelt hat, können weitere Level freigeschaltet werden. Ab und an gibt es da aber auch Helden“plättchen“, mit denen man dann in der Charakterübersicht diese dann freischalten kann.
Ansonsten kann, neben den Story-Missionen und den NPC-Aufträgen, die Welt an sich erkundet werden. Dies wird zum ersten Mal in einem LEGO-Spiel angeboten, also ein „open world“-Spiel quasi – neben den Missionsorten kann z.B. New York oder Asgard durchwandert werden^^. So gibt es auch immer wieder Ereignisse, Belohnungen und/oder Skriptsequenzen in bestimmten Missions-Bereichen der Spielewelt, die gerade nicht mit den aktuellen Helden zu nutzen/erfüllen sind und man später im „freigeschalteten“ Modus dann nochmal eben mit anderen Figuren erleben kann. Hier kommt auch ein weiteres Novum, denn alle bekannten und weniger bekannten Helden des MARVEL Universums lassen sich hier finden und spielen, an die 200 verschiedene Figuren also, da gibt es reichlich zu tun :)!

Ansonsten wird natürlich die klassische LEGO-Spielkost geboten und man hüpft, schlägt, schiesst, sammelt und rätselt sich durch alle Level hindurch. Die typische LEGO-Grafik hilft dabei natürlich nicht nur atmosphärisch, sondern auch durch gelegentliche Bau-Aktionen, mit denen man bestimmte Gewerke erstellt, um an bestimmten Rätselstellen weiter zu kommen. Erstaunlich, was die Figürchen dabei immer aus den wenigen Teilen für große Gebilde basteln können^^.
Der klassische LEGO-Spiel-Humor kommt auch nicht zu kurz und so darf man in fast jeder Szene und jedem Level schmunzeln, ob der diversen Anspielungen Richtung Filme, Comics und Serien :)! Allein die mehrfach nötige Rettung von Stan Lee ist ein genialer Running-Gag!

Sehr gelungen sind auch die Combo-Kämpfe, die so auch zum ersten Mal Einzug fanden. So können z.B. Captain America und Black Widow gemeinsam Schurken eliminieren, indem sie auf sein Schild springt und er sie im hohen Bogen in eine Bösewichtgruppe schleudert oder sie tänzelt um ihn herum, wie bei einem mexican-standoff und ballert wild im Kreis. Zum Auslösen gibt es dann rechtzeitig blinkende Hinweise, die man in der Gamepadhektik nicht übersehen sollte^^.
Besonders unterhaltsam ist dies natürlich zu zweit – ein zweiter Spieler kann sich wie immer jederzeit per Gamepad-Knopfdruck ins Spiel bringen.

Somit gibt es hier viel gleiches, also das Spielprinzip hat sich in keinem der LEGO-Spiele geändert, aber wem dies gefällt und der zudem noch Fan der Comic-Welt ist, wird hier sehr gut bedient. Denn neben der klassischen Kost, kann hier eben auf fast das gesamte MARVEL-Repertoire zurückgegriffen werden und bis da wirklich alle Figuren entdeckt und freigeschaltet wurden, vergehen viele Stunden.
Das sich das Spiel und damit auch die Lizenz, trotz entsprechender Vorgaben, nicht immer so ganz ernst nimmt, ist bekannt und wird wohl auch immer so bleiben^^.

Rundum ein weiteres Spiel für die LEGO-Sammlung mit dem die Fans durchaus zufrieden sein können!

 
Wertung:
Spielspaß: 5 von 6 Punkten.

Daten:
Plattform: XBOX ONE
USK: 6
Entwickler: Warner Bros. Games

 

Screenshots:

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar