Review: „Skylanders Superchargers (XBOX 360)“

In diesem neuesten Ableger der bekannten Skylanders-Reihe kommen zum ersten Mal Fahrzeuge ins Spiel und diese bringen reichlich neue Kampffähigkeiten mit.
Die Geschichte dazu spinnt sich wie folgt weiter:
„Um die Skylanders zu bezwingen, hat Kaos die fieseste Waffe enthüllt, die er je erfunden hat: die Unheilstation des ultimativen Bösen, die sogar den Himmel selbst verschlingen kann! Zum Glück hat Meister Eon die Vorzeichen frühzeitig erkannt und ein Spezialteam von Skylandern gerufen, das eine unaufhaltsame Flotte an Land, See- und Himmelsfahrzeugen durch alle Widrigkeiten steuert, um Kaos aufzuhalten!“

Im Spiel wird dann zunächst durch eine kleine, moderierte Einführung dem Spieler nähergebracht, wie er denn nun hier hineingerät und schon geht die Action los.

Da stellen wir dann als Erstes fest, dass die Kameraden gefangen genommen wurden und wir sie zunächst befreien müssen. Praktischerweise werden wir nahe des Gefägnisses „abgesetzt“ und können sogleich damit beginnen die neuen Feindhorden kennen zu lernen und uns schlagend und hüpfend durch die Zellen zu kämpfen.

Nachdem dann die drei Kameraden befreit wurden, geht es gemeinsam weiter und aus dem Gefängnis heraus, um den ersten Boss, den „Verschlinger“ zu bekämpfen und in die Flucht zu schlagen.
Als unfreiwilliges Transportmittel wartet ein Flugschiff auf die Helden und auf dem Weg zur Akademie, die weiterhin als Basis zum Aufwerten und Verbessern der Skylanders dient, wird noch eben eine Insel und deren Bewohner gerettet.

Ohne den Verlauf der nun beginnenden Story-Mission(en) zu verraten, kann soviel erzählt werden, dass es natürlich darum geht, wieder den Bösewicht Kaos zu besiegen. Ob dies diesmal auch so „geradeaus“ funktioniert, oder ob da vielleicht noch eine viel größere, dunklere Macht eine Rolle spielt, die sogar Kaos entgleitet, sei mal dahingestellt *G*.

Auf jeden Fall gibt es wieder massig viel zu entdecken und zu sehen und natürlich auch viele Extra-Level, die man in der Basisausstattung nicht direkt besuchen kann, sondern dafür spezielle Figuren bzw. Fahrzeuge benötigt – also brav einkaufen gehen und real sammeln!
Genial sind dafür auch die vielen kleinen Mini-Spiele, wie die kleineren Rätseleinlagen, die vielen Rennstrecken und vor allem die „Bücher-Level“ :)!!
So gibt es neben dem „roten Faden“ auch wieder diverse Nebenaufgaben zu meistern und dank der neuen Spielfiguren, nämlich den Fahrzeugen, auch ziemlich coole Renn-Level, die dem klassischen Mario-Kart ähneln.
Extrem cool, da total modisch^^, sind die pixeligeren 2D-Level in der Bücherwelt, in denen herausgefunden werden muss, wie man weiter vorgeht, um Kaos zu besiegen und obendrein können diese auch viel extra Gold und Sternenstaub einbringen. Die jeweilige „Geschichte“ des Buches wird dann auch herrlich per Sprachausgabe erzählt und auch ausserhalb, in der „realen“ Spielewelt, gehen die Kameraden richtig auf das Geschehene ein. Ganz toll geskriptet!

Die hauptsächliche Neuerung, die teils sehr coolen Fahrzeuge, dienen dazu, den Helden schneller und effektiver voran zu bringen und dabei gehen sie eine Symbiose ein, d.h. Held(enfigur) und Fahrzeug verschmelzen miteinander zu einer gänzlich neuen Spielfigur-Einheit, mit verbesserten Fähigkeiten.
Dabei hat jedes Fahrzeug „seine“ Figur, die zu diesem „passt“, denn nicht jede Figur kann mit jedem Fahrzeug diesen sogenannten „Superchargers“-Effekt eingehen. Figuren, die nicht „passen“, benutzen das Fahrzeug dann ganz normal, ohne die spielerischen Verbesserungen.
Dafür können aber in diesem Skylanders-Spiel alle bisherigen Figuren der anderen Ableger mit benutzt und eingesetzt werden – nur eben nicht als „Superchargers“, um die Fahrzeuge quasi „aufzuladen“, dies bleibt den neu zu kaufenden Figuren vorbehalten.

Sehr motivierend für den Spieler ist dann auch die Möglichkeit sein(e) Fahrzeug(e) zu tunen, denn es gibt viele Zusätze, die man an das Auto montieren kann bzw. die verbessert werden können.
Vorsicht aber bei der versehentlichen Nutzung des „Zurücksetzen“-Buttons in der Garage, denn da werden alle Zusätze entfernt und gelöscht, ohne Rückerstattung der Kaufpreise! Ob dies gewollt oder ein Bug ist, konnte noch nicht erfahren werden, jedenfalls gibt es keine Sicherheitsabfrage dabei!

Die Grafik ist gewohnt comic-haft, aber durchgehend thematisch passend gezeichnet und die Levelgestaltung ist zwar größtenteils eher linear, aber es gibt auch reichlich „Abzweigungen“ und Geheimwege, die dann teils schwerer zu bestehen sind, aber die Orientierungsfähigkeit fördern^^ und reichlich Gold bescheren.
Der Soundtrack ist abwechslungsreich und passt sich den verschiedenen Levelthemen und der Action an, die Steuerung ist bekannt intuitiv.
Nach ca. 6-10 Stunden (je nach Spielweise) ist das neue Abenteuer dann durch und das Böse wieder mal besiegt. Nun bleibt noch neue Fahrzeuge und Figuren zu kaufen, um einige der speziellen Levelabschnitte nachzuholen.

Insgesamt liegt hier wieder ein tolles Skylanders-Abenteuer vor, das die Fans genau so begeistern dürfte, wie die vorherigen Spielvarianten.

 
Wertung:
Spielspaß: 6 von 6 Punkten.

Daten:
Plattform: XBOX 360
USK: 6
Entwickler: Activision

 

Screenshots:

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar