Wirklich schrecklich: Survivor Modus für Alien: Isolation

Alien: Isolation Season Pass zum Release erhältlich – sechs Monate mit neuen Karten, neuen Spiel-Modi und noch mehr Grauen

„SEGA® of America, Inc., SEGA® Europe, Ltd. und Twentieth Century Fox Consumer Products kündigen heute offiziell den Survivor Modus und eine Serie mit fünf furchteinflößenden Survivor Modus Add-on Paketen für Alien: Isolation™ an. Die herausfordernden Erweiterungen werden ab 28. Oktober 2014 einzeln erhältlich sein. Besitzer des Alien: Isolation Season Pass erhalten die zukünftig erhältlichen Survivor Modus Add-on Pakete zum Vorzugspreis.
Der packende Survivor Modus für Alien: Isolation wurde auf der Electronic Entertainment Expo (E3) 2014 in Los Angeles vorgestellt und die begeisterten Besuchern erhielten erstmals die Möglichkeit, spannende 1vs1-Partien gegen den tödlichsten Killer des Universums zu erleben, tief im Inneren der Sevastopol. Mit stark reduzierten und weit verstreuten Ressourcen auf der Karte und einem unberechenbaren Jäger ausgesetzt, müssen die Spieler jeden gefundenen Gegenstand nutzen, um ein Set aus Aufgaben erfolgreich zu lösen und vor dem tödlichen Xenomorph zu flüchten.
„Auf der diesjährigen E3, der gamescom und zahlreichen ähnlichen Veranstaltungen legten Journalisten und Besucher aus der ganzen Welt erstmals Hand an den Survivor Modus von Alien: Isolation und die Resonanz war unglaublich,“ sagt Al Hope, Creative Lead für Alien: Isolation. „Der Survivor Modus ist das Spiel in seiner reinsten Form – du gegen die Kreatur und gegen die Zeit. Es war einfach fantastisch, den Spielern dabei zuzusehen, wie sie die Demo-Version mit einem Ausdruck von Vergnügen, Grauen und Erleichterung über das eigene Überleben beendeten, nur um kurze Zeit später erneut in Spiel zu springen und ihre eigene Zeit auf einem anderen Weg zu schlagen.“
Alien: Isolation wird am 7. Oktober mit einer Demo des Survivor Modus und der spielbaren Karte „Basement“ ausgeliefert werden. Am 28. Oktober 2014 wird das erste von fünf Survivor Modus Add-on Paketen zum Kauf verfügbar sein und drei neue Karten mit jeweils individuellen Aufgaben und Herausforderungen, einen neuen spielbaren Charakter und einer Vielzahl von Gegnern zwischen dem Start- und dem Fluchtpunkt enthalten. Innerhalb der nachfolgenden Monate werden vier weitere Add-on Pakete mit jeweils einer neuen Spielfigur, einem Mix aus neuen Karten und Spiel-Modi veröffentlicht, die selbst den abgebrühtesten Spieler auf die Probe stellen werden.
Zur Veröffentlichung von Alien: Isolation wird auch der „Alien: Isolation Season Pass“ erhältlich sein. Mit dem „Alien: Isolation Season Pass“ erhalten die Spieler alle fünf Survivor Modus Add-on Pakete zum Vorzugspreis mit bis zu 25% Ermäßigung. Die Veröffentlichung aller Add-on Pakete ist derzeit bis März 2015 geplant.
Das First-Person-Survival-Horror-Game greift die Furcht und die Spannung auf, die Ridley Scott bereits mit dem Filmklassiker von 1979 heraufbeschworen hat. Die Spieler finden sich in einer Atmosphäre aus konstanter Furcht und tödlicher Gefahr wieder, in deren Schatten das unbarmherzige und totbringende Xenomorph lauert. Unvorbereitet und schlecht ausgerüstet musst der Spieler wichtige Ressourcen suchen, improvisieren und seine Sinne nutzen, um nicht nur die Mission abzuschließen, sondern ganz einfach zu überleben.
In Deutschland, Österreich und der Schweiz erscheint Alien: Isolation am 7. Oktober in der Erstauflage als limitierte „Ripley-Edition“ (solange Vorrat reicht). Bestandteil der Erstauflage sind die zwei exklusiven Bonusmissionen „Crew Expendable“ und „Last Survivor“, in deren Verlauf die Hauptbesetzung von Ridley Scotts Meisterwerk Alien™ aus dem Jahr 1979 spielbar sein wird.
Vorbesteller der in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlichen „Ripley Edition“ erhalten neben der regulären Ripley Edition von Alien: Isolation zusätzlich eine gesonderte Variante des Artbook „The Art of Alien: Isolation“ für Sammler. Das 48-Seiten umfassende Softcover-Artbook beinhaltet diverse Konzeptzeichnungen, Entwürfe zur Spielwelt, sowie diverse Hintergrundinformationen wie z.B. Kommentare und Anekdoten der involvierten Entwickler und Art-Designer (darunter Lead Artist Jude Bond).“

 
[Pressemitteilung]

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar